TRIO BODESTÄNDIG

🎵 Unsere Formation TRIO BODESTÄNDIG entstand nach der Auflösung von den Schwyzerörgeli Fründe Rüti. Wir sind also wieder am Anfang.
Unser Ziel ist das Publikum mit gehörfälliger lüpfiger Musik zu unterhalten. Wir freuen uns auf jeden Auftritt.

Aktuelles

  • Bericht in der Wochenzeitung NaG Nachrichten aus Greifensee

Maria Keller

🎵 Die Ländlermusik geht für mich wie ein roter Faden durch meine Jahre. Das Elternhaus prägte mich. Mein Vater Hans Strub aus dem Dischmatal war ein Gründungsmitglied der Ländlerkapelle Vadret Davos. Er strich den Bass. Im Winter bei den Schlittenfahrten in den Davoser Seitentäler, so auch im Dischmatal spielte er zusammen mit Hitsch Dicht, Klarinetist und Komponist vom "Bündnermeiteli", die Begleitung auf dem Schwyzerörgeli. Mich packte es erst viele Jahre später.

Ich hatte das grosse Glück und konnte zum Naturtalent Leo Beeler nach Jona in die Örgelistunden. Sein System, ohne Noten zu lernen, passte mir. Es ging nicht lange und ich durfte in die Grossformation Schwyzerörgeli Club Jona mitspielen. Gleich darauf gründete ich die Schwyzerörgeli Fründe Rüti. Nach 30 Jahren mit zahlreichen schönen Auftritten haben wir die Formation altershalber aufgelöst. Eigentlich sollte Schluss sein. Das ist nicht so einfach. Es kamen viele Anfragen, so beschlossen Kurt Kaufmann und ich weiter zu musizieren. Mit dem neuen Namen TRIO BODESTÄNDIG ist es uns ganz gut gelungen wieder Fuss zu fassen. Wir sind wieder vollständig und haben zwei Bassisten. Unsere Auftritte sind vielseitig und schön.

Unser Sohn Marcel und unsere Tochter Martina schenkten uns 5 gesunde Enkelkinder.
Meine Eltern und meine ältere Schwester verbrachten die letzten Lebensjahre bei uns in Rüti.

"Us freud am spiele" - das ist unser Motto seit 30 Jahren. Dem Grundsatz sind wir treu geblieben, so wie auch dem lüpfigen Innerschwyzer Stil.
Herzlichen Dank an alle die uns immer wieder unterstützen.

Örgelimary

Maria Keller

Kurt Kaufmann

🎵 "Musizieren mit Freude, Herz und Leidenschaft"

Schwyzerörgeli lernen nach Gehör und ganz ohne Noten: Dies war und ist noch heute das Motto meiner musikalischen Laufbahn.

Alles begann damals bei Edi Hofstetter in Nänikon/Greifensee mit meinem ersten Gwerderörgeli. Um mein Musikgespür zu testen, musste ich ihm 2 bis 3 Singlieder vorpfeifen. Dabei wollte ich doch Örgelistunden nehmen und nicht Pfeifstunden! Aber mein Gepfeife schien wohl ganz passabel und so nahm ich während 2 Jahren Örgeli-Unterricht bei ihm.

Eines Tages lief ich im Betrieb Maria Keller über den Weg, welche mir eine CD "ihrer" Schwyzerörgeli Grossformation Jona mit der Bemerkung "Das isch echt gueti Musig" überreichte.

Maria fragte mich, ob ich vielleicht gelegentlich Zeit und Interesse hätte, bei ihrem Quartett Schwyzerörgeli Fründe Rüti auszuhelfen und mitzuspielen. Was für eine Chance! Ich war überglücklich und aus gelegentlich wurde schon bald regelmässig.

Stillstand ist bekanntlich Rückstand und auch Schwyzerörgeli spielen ist nicht nur mit Können verbunden, sondern Fleissarbeit auf hohem Niveau. In Stubeten und Örgeli-Weiterbildungswochen beim bekannten Bündner Örgelilehrer Oswald Schaub, in Einzellektionen bei Leo Beeler, in der Schwyzerörgeli Grossformation Schlieren und beim Berner Oberländer Örgelilehrer und Komponisten Stefan Bühler konnte ich mit Gleichgesinnten musizieren, Neues lernen und festigen.

Nach gut 50 Jahren im schönen Greifensee zog ich aus familiären Gründen nach Ellikon an der Thur. Anlässlich meines Umzuges wurde mir die grosse Ehre zuteil, von Stefan als Überraschungsgeschenk eine Walzer-Komposition mit dem Titel "Von Greifensee nach Ellikon" überreicht zu bekommen.

Nach vielen Jahren mit den Schwyzerörgeli Fründe Rüti sind wir nun in neuer Zusammensetzung als TRIO BODESTÄNDIG unterwegs. Geblieben ist dabei die Freude an der Musik, die wir gemeinsam mit Jung und Alt bei unseren diversen Auftritten teilen.

Kurt

Kurt Kaufmann

Hansjakob Kuhn

🎵 Musik und Gesang waren in unserer Familie stets ein Thema. In unserer Stube stand ein Klavier, auf welchem mein Vater und seine Schwester regelmässig musizierten. So war es naheliegend, dass auch ich den Klavier Unterricht besuchen durfte.

Mein Bruder lernte zudem Saxophon spielen und so konnten wir zusammen mit einem Schlagzeuger einige Auftritte als Tanzmusik-Trio erleben. Mit meiner Familie mit fünf Kindern und der Führung des Bauernhofes fehlte mir allerdings die Zeit um weiterhin an den Wochenenden Tanzmusik zu machen.

Kurz vor der Pensionierung war es mir wieder möglich, Zeit in dieses Hobby zu investieren. In dieser Zeit lernte ich Kontrabass zu spielen. Mit der Freude an der Volksmusik und der Möglichkeit in verschieden Gruppen mitzuspielen, konnte ich meine Fähigkeiten vertiefen.

Nach wie vor bereitet mir das Bassspiel grosse Freude und ich geniesse das Zusammenspiel im TRIO BODESTÄNDIG mit Maria und Kurt. Vor Allem die Auftritte in Alters- und Pflegeheimen, wo wir älteren Leuten sichtlich Freude bereiten können, sind eine echte Bereicherung. Ich hoffe, dass wir gesundheitlich noch etliche Jahre in der Lage sind, unserem Publikum ein vielseitiges Unterhaltungs-Programm anzubieten.

Hansjakob

Hansjakob Kuhn

Georg Brändli

🎵 Musik war schon immer ein Thema bei mir.

Während meiner Lehrzeit war ich in der Dorfmusik Wängi mit dabei.

Danach war ich lange Zeit auf Montage und konnte nicht mehr mitwirken.

1986 konnten mich die Stadtjodler für sich gewinnen und ich habe dort 34 Jahre mitgewirkt.

Vor ca. 10 Jahren hat mich das Kontrabass Spielen interessiert.

Ich hoffe, dass wir noch viele Jahre Spass am gemeinsamen Musizieren haben.

Georg

Georg Brändli

Kontakt

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie uns engagieren möchten!

  • Adresse:
    Maria Keller
    Eichwiesstrasse 26
    8630 Rüti ZH
    Schweiz
  • Mobile:
    +41 (0)76 361 39 60
  • E-Mail:
    oergelimary@gmail.com